Unsere Vorstände

Sie geben den Takt vor

An der Spitze unserer Unternehmensfamilie stehen unsere drei Vorstände Otto Zejmon, Markus Stodden und Dr. Jörg Lehmann.

Markus Stodden, Sprecher des Vorstands

Markus Stodden ist Sprecher des Vorstands Kulmbacher Brauerei Aktien-Gesellschaft. Als Betriebswirt sorgt er für einen reibungslosen Vertrieb und für ein auf unsere Kunden ausgerichtetes Marketing. Der vierfache Familienvater ist seit 2001 für die Kulmbacher Unternehmensfamilie tätig. Der aus dem Rheinland stammende Markus Stodden schätzt die Vorzüge der Genussregion Oberfranken. Er lebt mit seiner Familie gerne in Kulmbach und ist in der Natur sportlich aktiv.

„Ich arbeite gerne für unser Kulturgut Bier – die Brauwirtschaft ist eine sehr persönliche Branche mit vielen Emotionen und zwischenmenschlichen Tönen“, so Markus Stodden über seine Aufgabe bei der Kulmbacher Brauerei Aktien-Gesellschaft.

Dr. Jörg Lehmann, Technischer Vorstand

Dr. Jörg Lehmann studierte Brauwesen und Getränketechnologie an der Technischen Universität München-Weihenstephan. Als technischer Vorstand der Kulmbacher Brauerei Aktien-Gesellschaft ist der gebürtige Berliner seit 2013 für das Gelingen unserer Getränkespezialitäten verantwortlich. 2017 kandidiert Jörg Lehmann für das Amt des Präsidenten des Deutschen Brauer-Bunds e. V. Der zweifache Vater ist sportlich aktiv und genießt die kurzen Wege Kulmbachs – eingebettet in eine landschaftlich reizvolle und vielseitige Umgebung.

Dr. Lehmann über den Grund, weshalb er seine Arbeit liebt: „Ich bin gerne Brauer, weil das Brauen von Bierspezialitäten ein rein natürlicher Prozess ist, der einen facettenreichen Bogen zwischen Tradition und Moderne spannt.“

Otto Zejmon, Finanz-Vorstand

Otto Zejmon verantwortet im Vorstand der Kulmbacher Brauerei Aktien-Gesellschaft seit 2013 den Finanzbereich. Der aus Österreich stammende Betriebswirt sorgt zusammen mit seinen beiden Kollegen für eine nachhaltige Unternehmensführung. In seiner Freizeit ist er gerne sportlich aktiv. Mit seinen beiden Kindern lebt er in Bamberg.

Oberfranken ist heute sein Lebensmittelpunkt. „Ich arbeite gerne für die Kulmbacher Brauerei, weil es mir einfach Spaß macht und ich die wechselnden Herausforderungen liebe“, sagt Otto Zejmon selbst über seine Arbeit.